Softwareoptimierung

Unter Softwareoptimierung (auch Softwaretuning oder Chiptuning genannt) versteht man eine Modifizierung der Software, die am Motorsteuergerät Ihres Fahrzeuges gespeichert ist. Hierzu werden die originalen Motorsteuerdaten ausgelesen und anschließend einzelne Kennfelder individuell definiert und optimiert. Diese Individualität der Kennfeldbearbeitung garantiert das bestmögliche Ergebnis – ohne durch das Softwaretuning dem Motor zu schaden. 

Beim reinen Chiptuning werden keine baulichen Veränderungen am Motor bzw. Ihrem Auto vorgenommen. Nach einer Softwareoptimierung bleiben auch alle Motorschutzfunktionen weiterhin aufrecht. Durch die neu definierten Kennfelder haben Sie nicht nur den Vorteil einer deutlich spürbaren Leistungssteigerung, sondern auch einer Reduktion des Kraftstoffverbrauches ohne die Langlebigkeit ihres Motors zu beeinflussen.

Softwaretuning für alle Automarken

Wir können auf 20 Jahre Erfahrung beim Chiptuning zurückgreifen und legen bei all unseren Softwaretunings großen Wert auf Qualität. Daher sind alle Tuningprogramme auf einem Leistungsprüfstand entwickelt und perfektioniert worden.

Für ein professionelles Softwaretuning benötigen wir je nach Durchführungsvariante 1-3 Stunden.

Vorteile von Softwaretuning

  • Softwaretuning erhöht die Motorleistung um bis zu 30%,
  • wodurch sich der Kraftstoffverbrauch um bis zu 15% verringert.
  • So sparen Sie ca. 0,4 bis 2 Liter auf einer Strecke von 100km.
  • Anhänger und Wohnwagen erhalten durch Softwaretuning mehr Zugkraft.
  • Die Wiederherstellung des Originalzustandes ist jederzeit möglich.
  • Die Optimierung erfolgt individuell.
  • Am Leistungsprüfstand entwickelte Qualitätsprogramme.
  • 14 Tage Geld-zurück-Garantie

Häufig gestellte Fragen

Welche Softwaretuning Möglichkeiten gibt es?

Es gibt 2 verschiedene Varianten, ein professionelles Softwaretuning durchzuführen. Die erste Variante ist mittels OBD (On Board Diagnose)-Schnittstelle, die Alternative dazu wäre ein klassisches Softwaretuning.

  1. Beim Chiptuning über die OBD-Schnittstelle kann das Originalprogramm direkt über diese Schnittstelle ausgelesen und nach dem Modifizieren wieder in das Motorsteuergerät eingespielt werden.
  2. Bei der klassischen Softwaretuning ist eine Verbindung zum Steuergerät nicht über die OBD -Schnittstelle möglich. Daher muss die Software direkt über das Steuergerät ausgelesen und programmiert werden.

Welche Softwaretuning-Variante für ihr Fahrzeug möglich ist, hängt vom jeweiligen Modell und Baujahr ab. Egal, wie Ihr Fahrzeug optimiert wurde, so besteht bei beiden Arten jederzeit die Möglichkeit, die originalen Werkseinstellungen im Motorsteuergerät wiederherzustellen.

Wie lange dauert ein Softwaretuning?

Die genaue Dauer hängt von der jeweiligen Softwarevariante ab.

Ein Softwaretuning mittels OBD-Schnittstelle dauert in der Regel ca. 1 - 2 Stunden.
Für ein klassisches Softwaretuning benötigen wir Ihr Fahrzeug für ca. 2 - 4 Stunden.

Welche Vorteile bringt ein Softwaretuning?

All unsere Softwaretunings sind individuell auf jedes einzelne Fahrzeug abgestimmt. Damit können wir jederzeit sehr gut auf Ihre Bedürfnisse und Wünsche eingehen.

Eine optimale Motorsteuergeräteinstellung bietet eine Vielzahl von Vorteilen:

  • deutlich spürbare Leistungssteigerung
  • gezielte Wirkung auf die Leistungskurve
  • weniger Kraftstoffverbrauch
  • geringer Zeit- und Kostenaufwand für das Softwaretuning
  • individuelle Anpassung aller Kennfelder basierend auf den Seriendaten
  • zusätzlich ist eine V-Max-Aufhebung möglich
  • der Dieselpartikelfilter und das AGR-Ventil können optional deaktiviert werden
  • der Katalysator kann deaktiviert werden
  • der Serienzustand des Fahrzeuges kann jederzeit wiederhergestellt werden
  • es wird kein zusätzliches Gerät im Motorraum verbaut
  • alle Motorkontrollfunktionen bleiben aufrecht
  • keine Auswirkung auf die Motorlebensdauer
  • mehr Zugkraft für Anhänger und Wohnwagen

Hat die Softwareoptimierung Auswirkung auf die Motorlebensdauer?

Unsere Tuningprogramme sind individuell auf den Seriendaten Ihres Fahrzeuges basierend definiert. Es werden die erforderlichen Kennfelder nur innerhalb der Grenzwerte der Fahrzeughersteller modifiziert. Dadurch kommt es zu keiner nennenswerten Auswirkung auf die Laufleistung des Motors. Zusätzlich bleiben auch nach dem Softwaretuning alle Motorkontrollfunktionen aufrecht.

Welche Softwareprogramme werden verwendet?

Wir verfügen über 20 Jahre Erfahrung auf dem Gebiet der Softwareoptimierung. All unsere Tuningprogramme sind qualitativ hochwertig und mittels eines Leistungsprüfstandes entwickelt worden.

Für welche Autos ist ein Softwaretuning empfehlenswert?

Allgemein kann man sagen, dass sich Fahrzeuge mit einer Turboaufladung hervorragend zur Softwareoptimierung eignen, egal ob mit Diesel oder Benzin betrieben. Konventionelle Saugmotoren bieten für das moderne Softwaretuning hingegen nicht so hohes Leistungssteigerungspotential. Die Leistungssteigerung verteilt sich durchschnittlich wie folgt:

Benzinmotoren ohne Turboaufladung: 5-12%
Benzinmotoren mit Turboaufladung: 20-50%
Saugdieselmotoren: 5-15%
Dieselmotoren mit Turboaufladung: 25-45%

Wie funktioniert der Ablauf eines Softwaretunings?

Zu Beginn eines Softwaretunings beschäftigt sich ein Techniker mit dem Ist-Zustand Ihres Fahrzeuges. Hierzu nimmt er eine kurze Probefahrt vor und prüft mittels der OBD-Schnittstelle, ob mögliche unbemerkte Fehlercodes in der Fahrzeugsoftware aufscheinen. Wenn Ihr Fahrzeug technisch einwandfrei ist, beginnt das eigentliche Softwaretuning.

Dabei wird die Basissoftware von Ihrem Motorsteuergerät ausgelesen, die gewünschten Kennfelder modifiziert und danach wieder in das Steuergerät eingespielt.

Die Basissoftware Ihres Fahrzeuges bleibt in unserer Datenbank gespeichert, so ist ein schnelles und einfaches Umrüsten auf den originalen Serienzustand jederzeit möglich.

Zum Abschluss nimmt unser Techniker nochmals eine Probefahrt vor. Gerne können Sie an dieser teilnehmen, um sich von dem Ergebnis überzeugen zu können.

Warum nutzen Fahrzeughersteller nicht das gesamte Potential des Motors?

Autohersteller produzieren Ihre Fahrzeuge für einen internationalen Markt und müssen sich somit an verschiedenste Vorgaben und Richtlinien halten. Die Hersteller müssen Versicherungsklassen, Kraftstoffqualitäten und auch Klimaverhältnisse in ihre Entwicklung und den Verkauf miteinbeziehen. Daher werden Fahrzeuge vom Werk aus nicht mit ihrer maximalen Motorleistung versehen. Hier spielt die Softwareoptimierung eine bedeutende Rolle, die auch Fahrzeughersteller selbst als Marketinginstrument einsetzen, um die Vielfalt in ihrer Produktpalette zu erhöhen.

Habe ich Garantie auf mein Motorsteuergerät?

Nach einem Softwaretuning bei Ihrem PKW erhalten Sie automatisch eine Gewährleistung für die korrekte Funktion der Tuningsoftware für 24 Monate. Unabhängig dazu können Sie bei uns für Ihren PKW eine zusätzliche Tuningversicherung abschließen. Mehr Informationen darüber finden sie unter PKW-Garantie.

Wirkt sich das Softwaretuning sofort auf den Motor aus?

Sobald das Softwaretuning abgeschlossen ist, verfügt Ihr Fahrzeug über die Mehrleistung. Bei vielen Modellen wird die volle Leistung allerdings erst nach einer Einfahrzeit erreicht. Die meisten Motorsteuergeräte arbeiten mit einem speziellen Speicher, dem Flash-EPROM-Speicher. Hier werden die neu modifizierten Kennfelder gespeichert. Der Prozessor übernimmt nach und nach diese neuen Daten aus dem Speicher und steuert damit den Motor. Die Elektronik muss also erst lernen, mit den neuen Daten umzugehen. Dieser Lernprozess dauert je nach Fahrzeug zwischen 200 und 1000km.

Für mehr Informationen senden Sie uns einfach eine Anfrage oder kontaktieren Sie uns persönlich unter unserer ServiceLine.

Konfigurieren Sie hier schnell und einfach Ihr Fahrzeug.